breukesselchen

Kleine Projekte für ein schönes Zuhause. DIY | Vögel | Design

Als wir von Vietnam zurück nach Deutschland umzogen, war dies unter anderem nur mit vielen Europaletten möglich. Davon stehen noch einige hier herum und schon länger wollte ich eine davon als Möbelstück verewigen. Viele Ideen schwirrten schon in meinem Kopf herum. Auf alle Fälle sollte es was für Drinnen sein.

Den Startschuss gab dann der Kauf von einem Pot Kreidefarbe, den wir letztes Jahr auf der CreativeMesse in Stuttgart entdeckten. Ich wählte ein wunderschönes grau-blau, denn das müsste super neben meinem türkisfarbenen Sitzsack aussehen, dachte ich! Tja, und vor kurzem überraschte mich mein Mann mit so richtig schönen alten Industrierädern. Wow, endlich kann’s losgehen! Die Entscheidung war getroffen: Ein Loungetisch mit alten Rädern!

So kann ich immer an die tolle Zeit in Vietnam zurückdenken, wenn ich mal im Sitzsack chille. Herrlich! Denn die ausgewählte Europalette hat schließlich eine weite Reise hinter sich und ist im Container mit unseren Umzugssachen um die halbe Welt über die Ozeane geschippert. Sie hat uns einen guten Dienst geleistet und verdient einen besonderen Platz. 😉

Mein neues Wochenendprojekt konnte beginnen:

Ich habe die Europalette weder geschliffen noch lackiert. Mit der ökologischen Kreidefarbe behält sie ihre schöne rauhe Oberfläche und ist bedenkenlos im Innenraum einsetzbar. Ich wollte sie möglichst natürlich erhalten, damit sie weiterhin ihren Charme von Ferne verbreiten kann.

  • Europalette säubern und wenn möglich in einem Holztrockenofen für einige Stunden erwärmen (gegen Ungeziefer)

    Europalette gesäubert

    Europalette gesäubert

  • Kreidefarbe „Jeans“ in grau-blau der Firma Amazona (http://www.diekreidefarbe.de/Kreidefarbe/Kreidefarbe-Jeans-075-l.html). Ich habe etwa 2/3 Inhalt des Farbpots benutzt. Tipp: unbedingt vor Ort Farbton angucken oder kleine Probeanstriche testen. Die Farbe sieht im Prospekt wie auch auf der Webseite absolut nicht so aus, wie sie später auf dem Holz erscheint. Wir hatten das Glück, daß auf der Messe ein Schrank in der Farbe bemalt war.
  • Rührstab zum ordentlichen Umrühren der Kreidefarbe
  • Pinsel (die Kunstfaserpinsel von Ikea sind sehr zu empfehlen)
  • tieferPlastikteller/Pappbecher zur besseren Dosierung der Farbe sowie zur Vermeidung von Schmutz im Farbpot benutzen (denn der Pinsel nimmt mit der Zeit einige Holzsplitter auf)

    Kreidefarbe

    Kreidefarbe „Jeans“, Plastikteller, Pinsel und Rührstab

Ein Anstrich mit Kreidefarbe reicht völlig aus.

Ein Anstrich mit Kreidefarbe reicht völlig aus.

  • Schwamm mit etwas Wasser benetzen und die beschrifteten Seiten austupfen. Die Kreidefarbe ist auf Wasserbasis und dadurch läßt sich die Schrift trotz Farbaufstrich wieder sichtbar machen.
  • Ein Anstrich reicht völlig aus. Die Kreidefarbe über Nacht trocknen lassen.
  • 4 alte Industrieräder (reinigen, auseinander nehmen und neu geölt wieder zusammensetzen)
  • an den 4 Ecken auf der Rückseite der Palette anschrauben (2 Bohrungen diagonal pro Rad reichen völlig aus)
  • Fertig! Aufstellen und mit Krams bestücken. 😉

Später habe ich noch 2 LED-Leuchtstreifen druntergeklebt. So kann ich es von unten in verschiedenen Farben beleuchten. Wirklich eine schöne Spielerei, besonders am Abend, wenn ich noch ein wenig relaxe oder in Büchern rumstöbere.

Ich hoffe, euch gefällt meine simple Europalette in dezentem Ton (hahaha..inklusiv der LED-Spielerei). Was habt ihr bisher aus Europaletten gemacht? Bin gespannt auf eure Kommentare.

Viele liebe Grüße,

Eure Nadine

4 thoughts on “Mein neuer Loungetisch steckt voller Erinnerungen…

  1. a wayfarer sagt:

    Super Recycling-Idee! Mit Paletten kann man ja eh fast alles machen. Ein Rolltisch ist echt praktisch, und auch schnell gemacht. Vielleicht mache ichs mal nach 😉
    💙 Ella

    Gefällt mir

    1. Nadine sagt:

      Danke, Ella! Es ging auch wirklich sehr fix und die Höhe passte einfach toll in mein kleines Arbeitszimmer mit Dachschräge. Sogar das kleine LED-Licht unter der Europalette habe ich doch öfters an, als ich erst dachte. (war eher eine spontane Spielerei) 😉 Liebe Grüße, Nadine

      Gefällt mir

      1. a wayfarer sagt:

        Indirekte Beleuchtung! Macht sich perfekt da 🙂

        Gefällt mir

      2. Nadine sagt:

        Ja, finde ich auch. Besonders abends, wenn ich daneben in meinem Sitzsack noch was lese. 🙂 Deine DIYs sehen auch toll aus. Bin gespannt, falls dir mal eine Palette in die Hände fällt, was du daraus machst. Die sind einfach super vielseitig!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: